Erlebnispädagogik


Neben der tiergestützten Pädagogik stellt auch die Erlebnispädagogik einen besonderen Schwerpunkt dar und ist ein fester Bestandteil in unserer Arbeit. Die Erlebnispädagogik hat sich als besonders wirksam erwiesen, wenn es darum geht Verweigerungshaltungen aufzulösen, die Bindungsfähigkeit zu steigern und neue Perspektiven zu entwickeln. Die Jugendlichen werden motiviert, eigenständig Verantwortung zu übernehmen, Aufgaben und Pflichten nachzukommen, sowie sich mit anderen und sich selbst auseinander zu setzen. Sie werden wieder befähigt tragfähige Beziehungen zu Mitmenschen einzugehen. Über die Erlebnispädagogik werden zum einen Ressourcen erschlossen, die neue Zukunftsperspektiven eröffnen, zum anderen werden die bereits vorhandenen Alternativen nicht weiter ausgeblendet, sondern bewusst in den Blick genommen und als solche erkannt. Die wahrgenommenen Perspektiven ermöglichen dann den Ausstieg aus Apathie einerseits und übersteigerten Aggressionen andererseits.