Die Sequenzanalyse


Die einzelnen Abschnitte (Sequenzen) des verschrifteten Interviews werden von einer Interpretationsgruppe solange Schritt für Schritt interpretiert, bis eine sog. "Strukturhypothese" formuliert und gegründet werden kann. In dieser Hypothese sind die bedeutenden Merkmale des "Falles" zusammengefasst und es wird somit daran anknüpfend möglich, fundierte Aussagen über die Art und Weise zu machen, wie das betreffende Individuum seine Welt wahrnimmt, sich zu ihr stellt, was ihm wichtig ist und welche Ziele es verfolgt. Vor allem aber wird im Zusammenhang mit Entwicklungsstörungen deutlich, an welche Selbstheilungspotentiale und familiären Ressourcen eine Interventionsstrategie anknüpfen kann.