ANGEBOT


Die "ISE" ist ein freier Träger der Jugendhilfe, der Kindern, Jugendlichen und deren Familien in herausfordernden Lebenssituationen individuelle Hilfsangebote auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes anbietet. Wir verstehen menschliche Entwicklung als einen lebenslangen, dialektischen, wechselseitig dynamischen, systemischen und an Wachstum orientierten Prozess. Anhand dieses Verständnisses nehmen wir Tun und Handeln von Kindern und Jugendlichen als gestalterische Leistung auf, um das darin enthaltene Potential an Kreativität und Energie für neue, adäquate Lösungen fruchtbar zu machen.
Unser Kontakt zum jeweiligen System ist von Wertschätzung, Empathie und Echtheit geprägt. Wir betonen dabei immer wieder die Eigenverantwortlichkeit und Notwendigkeit der aktiven Mitgestaltung am Prozess.

Jugendliche bei dem "ISE"


Das "ISE" arbeitet mit Kinder und Jugendlichen Menschen beiderlei Geschlechts, denen es auf ihrem bisherigen Lebensweg noch nicht gelungen ist, ihre Individualität und die Regeln des gesellschaftlichen Umfeldes miteinander in Einklang zu bringen. Basierend auf der pädagogischen Diagnostik wollen wir zusammen mit den Kinder und Jugendlichen Ziele und Wege finden, wie sie ihre Individualität positiv leben und gleichzeitig integriertes Mitglied in der Gesellschaft sein können.

Viele Kinder und Jugendliche, mit denen das "ISE" arbeitet, weisen Problemhäufungen (Kumulationen) wie z.B. Vernachlässigung, häufige Beziehungsabbrüche, Verwahrlosung, Gewalt, Suchtproblematiken in der Familie und sexuelle Übergriffe auf.
Sie sind deshalb von den üblichen Betreuungsangeboten nicht mehr erreichbar und benötigen daher von den herkömmlichen Konzeptionen abweichende, individuelle, aufeinander abgestimmte Jugendhilfemaßnahmen:

ANGEBOT


Das Angebot umfasst Pädagoische Diagnostik, Clearing, Krisenmanagement, Erziehungs und ISE-Stellen, betreutes Wohnen sowie Standort- und Reiseprojekte im Ausland, ambulante Einzelfallhilfe.
Das Angebot wird erweitert durch die Kooperation mit Therapieeinrichtungen bzw. niedergelassenen Therapeuten, Schule, Berufsvorbereitung und Berufsausbildung.