Ambulante ISE



Hierzu zählt insbesondere die Teilnahme an den erlebnispädagogischen und
Tiergestützten Maßnamhmen

Zielgruppe


Das Angebot richtet sich in der Regel an Jugendliche und junge Volljährige zwischen 16 und 21 Jahren, die

  • nicht mehr in ihren Herkunftsfamilien leben können

  • sich in gefährdeten Lebenssituationen befinden

  • sich anderen Hilfsangeboten entziehen

  • für eine geschlossene Unterbringung nicht geeignet sind



Leistungsinhalte


Die Betreuung besteht aus gesprächs-, handlungs- und gegebenenfalls auch erlebnisorientierten Inhalten. Sie "umfasst neben der intensiven Hilfestellung bei persönlichen Problemen, die von vornherein auf längere Zeit angelegte Betreuung, sowie die größere Offenheit der Inhalte und deren flexible Umsetzung ermöglichen es, mit dem Hilfesuchenden gemeinsam eine maßgeschneiderte und umfassende Betreuung zu erarbeiten. Folgende Inhalte werden dabei berücksichtigt:


  • fachliche Klärung des Hilfebedarfes und flexible Hilfeplanung anhand der Lebensgeschichte und den daraus resultierenden besonderen Erfahrungen und Problemlagen des jungen Menschen

  • Unterstützung bei der akuten Problembewältigung, insbesondere beim Ablöseprozess von der Familie oder vorausgegangenen Betreuungen, bei Konflikten in der Familie, im Freundeskreis oder mit Partnern und Partnerinnen, bei Problemen in Schule oder Ausbildung etc.

  • Beschaffung / Erhalt einer geeigneten Wohnmöglichkeit

  • Vermittlung einer geeigneten schulischen oder beruflichen Ausbildung

  • Krisenintervention und Krisenbegleitung

  • Unterstützung bei der Perspektivenfindung

  • Förderung von psychosozialen Kompetenzen; Stützung und Aufbau eines sozialen Kontaktnetzes

  • Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden

  • Aufbau von Kontakten zu Suchtberatungsstellen, Unterstützung bei der Suche nach Entgiftungsplätzen und/oder stationären Therapieplätzen.


Die wichtigste Voraussetzung in dieser Betreuung ist die Vertrauensbasis in der engen zwischenmenschlichen Beziehung zwischen dem jungen Menschen und der betreuenden Fachkraft.

Der individuelle biographische Hintergrund des jungen Menschen wird besonders beachtet. Je nach Auftrag, Bedarf und Entwicklung können die unterschiedlichen Bausteine unseres Konzeptes gezielt eingesetzt, betont und miteinander verzahnt werden. ->Pädagogische Diagnostikk

Bei Bedarf fließen therapeutische und / oder heilpädagogische Elemente in die Arbeit ein bzw. werden konkret angeboten.

Unsere Angebote haben u.a. durch die unterschiedlichen Zusatzqualifikationen unserer Mitarbeiter einen kompetenten Hintergrund. Im gemeinsamen Prozess kann sich das Angebot auf der Suche nach einer möglichst wirkungsvollen Unterstützung verändern.

Aus unterschiedlichen Gründen findet die Betreuung bei ISE gGmbH immer ?paarweise? statt. Dieses Modell der Betreuung ermöglicht einerseits ein zuverlässiges und engmaschiges Angebot (auch bei Arbeitsausfall), verfolgt gleichzeitig den Ansatz der Genderpädagogik und hat sich in der Vergangenheit bereits bewährt, da dies auch u. a. im Rahmen der Selbst- und Fremderfahrung für den jungen Menschen außerordentlich wichtig ist.

In schulischen Belangen wird das Team unterstützt durch eine Lehrkraft, welche die jungen Menschen im Bedarfsfall individuell - auch einzeln - und prüfungsvorbereitend beschult. Eine Schuldiagnostik, sowie die Kooperation mit Schulen zählen ebenso dazu. Das Ziel ist i.d.R. ein externer Hauptschulabschluss.

Die Betreuung ist nicht ortsgebunden und beginnt in der Lebenswelt des jungen Menschen. Das heißt, sie findet dort statt, wo er sich aufhält: so zum Beispiel auf der Straße, am Bahnhof, in der Familie oder in einer Institution.

In Fällen, bei denen keine stützenden sozialen Bezüge (mehr) vorhanden sind und Konflikte und Probleme eskalieren, kann auch ein längerfristiges Reise- oder Standortprojekt als Einzelmaßnahme in einer neuen Umgebung angezeigt sein.
Hier greifen wir auf bekannte Netzwerkpartner zurück, die sowohl im Inland, als auch im Ausland Angebote mit erlebnispädagogischen Schwerpunkten vorhalten.

Im gemeinsamen Prozess kann sich das Angebot auf der Suche nach einer möglichst wirkungsvollen Unterstützung verändern.
Nach Beendigung der ISE kann eine Nachbetreuung ein zusätzliches, punktuell unterstützendes Angebot sein, das im Bedarfsfall dem jungen Menschen zur Verfügung stehen muss.